Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Praktikumsamt

Willkommen auf den Seiten des Praktikumsamtes Maschinenbau der Technischen Universität Dortmund. Hier finden Sie wichtige Informationen zur Durchführung des Industriepraktikums für die Bachelorstudiengänge Maschinenbau, Logistik und Wirtschaftsingenieurwesen.

 

Das Praktikum im Überblick

Das Praktikum ist ein Industriepraktikum in der Länge von 20 Wochen. Es ist aufgeteilt in ein Grundpraktikum (8 Wochen) und ein Fachpraktikum (12 Wochen).

Das Grundpraktikum dient der Vorbereitung auf das Studium und soll ein grundlegendes Verständnis der Fertigungstechnik (und der Elektrotechnik bei Wirtschaftsingenieuren) vermitteln. Es sollte daher bereits vor Beginn des Studiums durchgeführt werden; es muss anerkannt sein bis zur Anmeldung zu den Prüfungen ab dem 3. Fachsemester.

Das Fachpraktikum ist vorgesehen für das 7. Fachsemester. Es soll fachrichtungsbezogene Kenntnisse in den Technologien vertiefen, an betriebsorganisatorische, logistische und betriebswirtschaftliche Probleme heranführen und Erfahrungen in Aufgabefeldern und Tätigkeitsbereichen von Ingenieurinnen und Ingenieuren vermitteln. Es hat damit eine orientierende und berufsüberleitende Funktion.

Die möglichen Einsatzfelder in Grund- und Fachpraktikum können den Ausbildungsplänen der Praktikumsrichtlinie entnommen werden.

Grund- und Fachpraktikum können jeweils gesplittet werden; eine zu starke Zergliederung der Praktika ist allerdings nicht sinnvoll.

Eine Praktikumswoche umfasst 5 Arbeitstage mit der regulären, betriebsüblichen Arbeitszeit des Unternehmens. Fehltage (Feiertage, Urlaub, Klausurfreistellungen, Krankheit u. ä.) müssen nachgeholt werden.

 

Der Praktikumsbericht

Die Anerkennung eines Praktikums erfolgt auf der Grundlage eines eingereichten Praktikumsberichts. Der Praktikumsbericht dient der Dokumentation und Reflexion der im Rahmen des Praktikums erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen. Der Praktikumsbericht gliedert sich in eine Wochenübersicht (Darstellung der chronologischen Struktur und Aufzählung der relevanten Tätigkeiten; mind. 10 Worte pro Tag) und einen Tätigkeitsbericht (Darstellung der sachlich-inhaltlichen Struktur mit ausführlicher Beschreibung aller für ein Tätigkeitsgebiet relevanten und selbst ausgeführten Tätigkeiten). Der Tätigkeitsbericht umfasst dabei mindestens 1 DIN-A4-Seite (3.200 Zeichen ohne Leerzeichen) pro anzuerkennender Woche.

 

Praktikumsberichte sind zusammen mit dem Antrag auf Anerkennung und der Praktikumsbescheinigung per Mail (in einer einzigen Datei im pdf-Format) einzureichen.

Der Dateiname muss die Form "Nachname, Vorname Matrikel-Nr.pdf"  haben und der Text muss markierbar sein (also keine Fotos von Textpassagen).

Die Mailadresse zum Einreichen der Berichte lautet: praktikum.mb@tu-dortmund.de

 

Sobald Ihr Praktikumsbericht bearbeitet ist, werden die anerkannten Praktikumswochen ins Boss-System eingetragen. Sollte Ihr Praktikum oder Teile Ihres Praktikums nicht anerkannt werden, werden Sie per E-Mail darüber informiert.

 

Zwecks einer schnellen Bearbeitung aller Praktikumsberichte nehmen Sie bitte von Anfragen bezüglich des Bearbeitungsstandes Ihres Praktikumsberichts Abstand!

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Hinweis: Alle alten, in Papierform eingereichten Praktikumsberichte können im Rahmen der Sprechstunde (montags, 14.00-15.00 Uhr) abgeholt werden. Sie werden nach Ablauf der vorgeschriebenen Aufbewahrungsfrist, spätestens aber nach 3 Jahren vernichtet.

 

Kontakt: Vor-Ort-Sprechstunde Mo, 14.00-15.00 Uhr Raum E07, Mail: praktikum.mb@tu-dortmund.de

Achtung: neue Mail-Adresse praktikum.mb@tu-dortmund.de