Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Master of Education

Master of Education: Technik (HRSG) und Technik REHA (HRSG/SP) 

Kurzprofil Fähigkeiten und Kenntnisse Berufs- und Tätigkeitsfelder
Im Vordergrund des Studiums steht die Verknüpfung fachdidaktischer Elemente mit der technischen Praxis in den Bereichen der Technik. Im Rahmen der Studiengänge arbeiten die Studierenden mit innovativen Techniken und modernen Werkstoffen in einem fachlich und wissenschaftlich fundierten Rahmen. Dabei stehen die Befähigung zur Unterrichtsplanung und die Aufbereitung von Lernumgebungen für einen abwechslungsreichen Technikunterricht im Fokus.  Das Studium setzt ein grundlegendes Verständnis didaktischer und pädagogischer Zusammenhänge voraus, die durch fundiertes fachliches Wissen im Technikbereich unterstützt werden. Die Vorbereitung durch einen entsprechenden Bachelorstudiengang im Bereich Technik ist daher eine gute Grundlage für die Erarbeitung der Inhalte des jeweiligen Masterstudiengangs. Durch den Schwerpunkt im Lehramtsbereich sollte ein generelles Interesse an der Arbeit mit und für Menschen und die damit verbundenen sozialen Fähigkeiten vorhanden sein. Die auf dem Bachelor aufbauende Master­studien­gänge im Bereich Technik berechtigen zur Aufnahme des Vorbereitungsdienstes (Referendariat) je nach Studiengang als Lehrkraft an Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen. Für Lehrerinnen und Lehrer eines MINT-Faches (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) bestehen aktuell und auch zukünftig gute Einstellungschancen.  Mathedidaktik-Werstatt_Nikolas Golsch (2)

Master of Education: Maschinenbautechnik (BK)

Kurzprofil Fähigkeiten und Kenntnisse Berufs- und Tätigkeitsfelder
Das Masterstudium im Fach Maschinenbautechnik soll die Studierenden dazu befähigen, Konzepte, Systematiken und Strukturen der Maschinenbautechnik didaktisch zu rekonstruieren und zu vermitteln. Das Studium orientiert sich an der Entwicklung grundlegender beruflicher Kompetenzen für Unterricht und Ausbildung, wie z. B. Beurteilung, Beratung, Diagnostik, Evaluation und Qualitätssicherung. Innerhalb des Studiengangs werden Veranstaltungen im Bereich der Ingenieurdidaktik und des Maschinenbaus belegt.  Das Studium setzt ein grundlegendes Verständnis didaktischer und pädagogischer Zusammenhänge voraus, die durch fundiertes fachliches Wissen im Bereich Maschinenbau unterstützt werden. Die Vorbereitung durch einen entsprechenden Bachelorstudiengang bildet eine gute Grundlage für die Erarbeitung und die Inhalte des Masterstudiengangs.  Die durch den Studiengang erhaltene Qualifizierung ermöglicht die Aufnahme eines Studiums zum Master of Education, der die Berechtigung zum Vorbereitungsdienst (ehem. Referendariat) an Berufskollegs im gewerblich-technischen Bereich darstellt. Durch den akuten Mangel an gut ausgebildeten Lehrkräften liegt aktuell und auch zukünftig ein hoher Bedarf für Lehrerinnen und Lehrer im Bereich Maschinenbau vor. 
 
Seminarraumgebäude_Studienstart_Oliver Schaper (6)

Master of Education: Maschinenbautechnik (Berufsbildung) - sog. "Seiteneinstiegs-Master" (BK)

Kurzprofil Fähigkeiten und Kenntnisse Berufs- und Tätigkeitsfelder
Der Master­studien­gang "Berufsbildung Maschinenbautechnik" richtet sich an Stu­dien­in­te­res­sier­te, die bereits ein ingenieurwissenschaftliches Bachelorstudium absolviert haben und den Weg in das Lehramt am Berufskolleg in Nordrhein-Westfalen einschlagen möchten. Das Studium orientiert sich an der Entwicklung grundlegender beruflicher Kompetenzen für Unterricht und Ausbildung, wie z. B. Beurteilung, Beratung, Diagnostik, Evaluation und Qualitätssicherung.  Die Zugangsvoraussetzung für die Aufnahme des Masterstudiengangs ist ein fachwissenschaftlicher Bachelorabschluss in Maschinenbautechnik (B.Sc., B.Eng) oder einem vergleichbaren Studiengang. Ein Lehramtsstudium besteht neben der fachlichen Ebene aus Didaktik, Pädagogik und erziehungswissenschaftlichen Anteilen. Hier sollte eine generelle Offenheit und Interesse an diesen Disziplinen und der Arbeit mit und für Menschen vorhanden sein. Gerade an beruflichen Schulen mit gewerblich-technischer Ausrichtung fehlt heute und in Zukunft in gravierendem Maß ein nachhaltiger Nachwuchs an gut ausgebildeten Lehrkräften. Dieser viersemestrige Master­studien­gang soll eine Brücke zwischen den Ingenieur- und Bildungswissenschaften schlagen. Der Abschluss des Masterstudiengangs berechtigt zur Aufnahme des Vorbereitungsdienstes (Referendariat) für das Lehramt am Berufskolleg im gewerblich-technischen Bereich. Studierende auf dem Campus Nord_Roland Baege_1554715

  Weitere Informationen zum Lehramt Technik finden Sie auf der Website des Lehrstuhls für Technik und ihre Didaktik.



Nebeninhalt

Ansprechpartner:

StR i.H. Dipl.-Ing. Roland Hirsch 
Studienfachberater Lehramt Technik 

Campus Nord
Otto-Hahn-Str. 6

Raum C2-04-304

Tel.: 0231 755-4126 

www.id.mb.tu-dortmund.de