Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Maschinenbau-Absolventin mit Hans-Uhde-Preis ausgezeichnet

Für ihre herausragende Masterarbeit wurde Isabelle Guschke, Absolventin der Fakultät Maschinenbau, mit dem Hans-Uhde-Preis ausgezeichnet.
Damit ist sie eine von insgesamt vier Absolventinnen und Absolventen der TU Dortmund, die 2019 den Preis der Hans-Uhde-Stiftung erhalten.

Isabelle Guschkes am Institut für Mechanik verfasste Masterarbeit „A Thermomechanical Framework for the Modelling and Simulation of Selective Laser Melting“ wurde mit der Bestnote ausgezeichnet. Sie erforschte damit ein international hoch aktuelles Gebiet im Bereich der Additiven Fertigung. Die englischsprachige Masterarbeit ist interdisziplinär in den Bereichen Mechanik, Werkstoffwissenschaften, Mathematik und Produktionstechnik angesiedelt. Sie leistet einen maßgeblichen Anteil zum Verständnis und zur Verbesserung des Designs, der Auslegung und Steuerung der Prozessparameter bei Additiver Fertigung mittels Selektivem Laserschmelzen.

 

Guido Baranowski, Kuratoriumsvorsitzender der Hans-Uhde-Stiftung, überreichte während eines festlichen Aktes Isabelle Guschke und weiteren TU-Preisträgern eine Goldmünze, eine Urkunde und einen Geldpreis. Nach Grußworten von Michael Höllermann, Chief Human Resources Officer (CHRO) der thyssenkrupp Industrial Solutions AG, und Prof. Ursula Gather, Rektorin der Technischen Universität Dortmund, hielt Prof. Gerhard Schembecker von der Fakultät Bio- und Chemie­ingenieur­wesen den Festvortrag.

 
Die Hans-Uhde-Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung mit dem Zweck der Förderung der Wis­sen­schaft, Erziehung und Bildung. Sie wird von der Gesellschaft der Freunde der Technischen Universität e.V. (GdF) verwaltet.

 

Isabelle Guschke (3. v.r.), Claas Steenweg (r.), Niklas Ueter (2.v.r.) und Lukas Höttecke (2.v.l.) sind die diesjährigen Preisträger der TU Dortmund des Hans-Uhde-Preises. Prof. Ursula Gather, Rektorin der TU Dortmund, Prof. Gerhard Schembecker (l.), Michael Höllermann (3. v.l.) und Guido Baranowski, Kuratoriumsvorsitzender der Hans-Uhde-Stiftung und Vorsitzender der Gesellschaft der Freunde der TU Dortmund (GdF), gratulierten den vier erfolgreichen Studierenden.