Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Volles Programm: Auf den ersten International Day folgen Workshops zum Interkulturellen Training

Am 17. Oktober 2019 führte die Fakultät Maschinenbau erfolgreich ihren ersten International Day durch und schon folgt ab Ende Oktober das nächste Angebot: Zur Erweiterung der interkulturellen Kompetenz bietet die Fakultät Maschinenbau im Rahmen des Diversitätsprojektes mehrere Workshops an.

International Day final

Interkulturelle Kommunikation stellt mittlerweile eine zentrale Schlüsselkompetenz für jeden Studierenden dar. Um sich erfolgreich mit anderen Kulturen auseinandersetzen zu können ist es hilfreich, auch die eigenen kulturellen Prägungen als solche zu erkennen. Dabei spielen viele Fragen eine Rolle. Wie wirkt mein Land auf andere? Wie gehe ich mit Vorurteilen um? Und wie verhält es sich, wenn ich selber Gast in einem anderen Land bin? Diese Fragen sind nicht nur in Vorbereitung auf ein Auslandssemester relevant sondern auch für den Hochschul- und Arbeitsalltag. In dem interaktiven interkulturellen Training werden theoretische Inputs gegeben, die direkt in Übungen umgesetzt werden.

Der Workshop richtet sich an alle Dortmunder und internationalen Studierenden der Fakultät Maschinenbau, die mehr über den Umgang mit Menschen aus anderen Kulturkreisen lernen und sich mit der eigenen kulturellen Prägung auseinandersetzen wollen. Die ersten Termine finden am 30. und 31.10.2019 von 10-14 Uhr statt. Im November folgen zwei weitere Termine.

Das Workshop-Programm schließt unmittelbar an den erstmals Mitte Oktober durchgeführten International Day. Die Veranstaltung richtete sich an alle Studierenden und Fakultätsangehörige, die sich für die Förderung kultureller Vielfalt und interkulturelle Begegnungen interessieren. Den Besuchern bot die Fakultät ein breit gefächertes Programm mit informativen Vorträgen, Infoständen sowie Austauschmöglichkeiten zwischen Incomings und Outgoings, Fotobox und Gewinnspiel. Unter anderem informierte Laura Hope vom Referat Internationales über Studium und Praktikum im Ausland und die die Fachschaft LogWing unterstützte die Veranstaltung, indem sie am Grillstand für das leibliche Wohl sorgte.

Ansprechpartnerin zu den Workshops und International Day:

Nena Amponsah

Koordinatorin Internationales, Dekanat Fakultät Maschinenbau

Tel.: +49 231-755 64 62

int.mb@tu-dortmund.de