Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

SchnupperUni bietet Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Welt des Maschinenbaus

Was ist Logistik? Wie entstehen Kunststoffprodukte? Die Welt der Werkstoffe – heute und morgen. Mit diesen und weiteren Programmangeboten beteiligten sich die Lehrstühle und Institute der Fakultät Maschinenbau in diesem Jahr an der SchnupperUni der TU Dortmund. Die SchnupperUni findet traditionell in der letzten Woche der Sommerferien in NRW statt und ist ein Angebot der TU Dortmund an alle Schülerinnen und Schüler der Oberstufe.

Prof. Dr.-Ing. Clausen und Moritz Pöting vom Institut für Transportlogistik (ITL) gaben den Schülerinnen und Schülern beispielsweise eine Einführung in die Logistik und stellten anschaulich die Forschungsschwerpunkte am ITL vor. Am Lehrstuhl für Kunststofftechnologie (LKT) erfuhren die Schülerinnen und Schüler direkt an der Spritzgussmaschine, wie Kunststoff verarbeitet wird, der später in Detektoren für UV- und Röntgenstrahlung verwendet wird. Werkstofftechnische Grundlagen sowie Herausforderungen bei der Werkstoffauswahl lernten die Schülerinnen und Schüler am Lehrstuhl für Werkstofftechnologie (LWT) kennen und erlebten live bei der anschließenden Hallenführung das thermische Spritzen.

Jessica Görtz betreute als Mentorin der Fakultät Maschinenbau während der gesamten Woche eine Gruppe von 12 Schülerinnen und Schülern – angefangen von der Eröffnungsveranstaltung bis hin zum abschließenden Science Slam. „Im vierten Jahr bin ich nun als Mentorin im Rahmen der SchnupperUni für die Fakultät Maschinenbau tätig. Dieses Jahr begleitete ich eine besonders interessierte und aufgeschlossene Gruppe und glaube, dass sich der ein oder andere für ein Maschinenbaustudium entscheiden wird“, so die Masterstudierende des Maschinenbaus.

Schnupperuni2019 (2)
Schülerinnen und Schüler der SchnupperUni mit Schutzanzügen an der Spritzgussmaschine des Lehrstuhl für Kunststofftechnologie (LKT)