Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Vier Stipendien für TU Dortmund

Stifterverband und Land NRW würdigen innovative digitale Lehr-Konzepte

Vier Wissenschaftler der TU Dortmund haben jetzt Stipendien des Stifterverbandes und des Landes NRW erhalten.
Wie die TU am Montag mitgeteilt hat, fördere sie mit den Stipendien die „Digitalisierung der Lehre“. Die mit bis
zu 50.000 Euro dotierten Stipendien gehen an Dr. Daniela Götze (Fakultät für Mathematik), Juniorprofessorin Janine
Maniora (Fakultät Wirtschaftswissenschaften), Professor Markus Rabe (Fakultät Maschinenbau) sowie Dr. Thomas Zeume (Informatik). Insgesamt wurden 43 Stipendien vergeben.

Dr. Daniela Götze hat beobachtet, dass bei vielen angehenden Grundschullehrern
das Pflichtfach Mathe auf wenig Begeisterung stößt. Mit ihrem Projekt „Adi – Arithmetik Digital“ möchte sie Videos
entwickeln und in der Veranstaltung „Arithmetik und ihre Didaktik“ einsetzen. 

Eine Lernspiel-App für die Veranstaltung „Kostenrechnung und Controlling“ soll Studierende spielerisch in
das Thema einführen. Das Projekt von Juniorprofessorin Janine Maniora setzt gezielt Spielelemente ein, um die
Motivation der Studierenden zu steigern.

Prof. Markus Rabe erhält ein Stipendium für die Einführung einer neuen Lehrveranstaltung mit dem Titel „Basics
of Modelling and Simulation“. Sein Projekt vermittelt Kompetenzen in Modellierung und Simulation, die für
viele technische Aufgaben unverzichtbar sind. Da die Kompetenzen anhand von 360- Grad-Lernvideos und Online-
Seminarvorträgen vermittelt werden, ist das innovative Konzept für Präsenz- als auch Fernstudium geeignet.

Mit seinem Projekt „Logik Digital“ möchte Dr. Thomas Zeume Informatik-Studierenden beim Erlernen logischer
Methoden helfen. Für viele moderne Teilgebiete der Informatik stellt die Logik ein zentrales Fundament dar.

Quelle:

www.stifterverband.org/
digital-lehrfellows