Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Heller Profitrainer am ISF

Am Institut für Spanende Fertigung wurde aus Mitteln der Fakultät Maschinenbau eine weltweit einzigartige Bildungsmaschine zur fünfachsigen CNC Fräsbearbeitung angeschafft und in Betrieb genommen.

Beim „Profitrainer“ der Firma Gebrüder Heller Maschinenfabrik handelt es sich um ein dezidiert für die Ausbildung entwickeltes, fünfachsiges CNC-Bearbeitungszentrum, das komplett auf einem fahrbaren Grundgestell montiert ist und mit einem normalen 230 V Anschluss betrieben werden kann. Profitrainer werden bei Heller selbst in der dualen Berufsausbildung umfassend eingesetzt und in diesem Zuge von den Auszubildenden selbst gefertigt und montiert. Alle wesentlichen Maschinenkomponenten, die in Bezug auf ihre Funktionsweise, aber auch ihre Genauigkeit „großen“ Bearbeitungszenten in nichts nachstehen, sind von außen sichtbar. Bei der Maschinensteuerung handelt es sich um eine Siemens Standard-NC-Steuerung, die in zahlreichen Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren in Industrie und Forschung zum Einsatz kommt. Damit bietet die Maschine umfassende und bislang an der TU Dortmund nicht vorhandene Möglichkeiten, die Ausbildung von Studierenden und Auszubildenden um wichtige praktische Komponenten zu erweitern. Die uneingeschränkte Mobilität und der einfache Anschluss der Maschine (Inbetriebnahme in wenigen Minuten) erlauben neben der Nutzung im Rahmen von Laborveranstaltungen für einzelne Studierende oder Kleingruppen, auch die interaktive und praxisnahe Veranschaulichung der Funktionsweise von modernen Werkzeugmaschinen in einem Hörsaal oder einem Seminarraum.