Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Stipendien & Wettbewerbe

Stipendien und Wettbewerbe

Eine Vielzahl von Stipendienprogrammen fördert Studierende oder Promovierende während ihrer Studienzeit oder Abschlussarbeit. Dabei legen die Stiftungen unterschiedliche Kriterien an – nicht immer geht es nur um Bestnoten und Begabtenförderung, neben Leistung werden auch Engagement und Lebensumstände von Studierenden berücksichtigt. 

Unter dem Motto "Stipendium für mich?!" bietet zudem die Zentrale Studienberatung Informationsveranstaltungen, Workshops und Beratungsleistungen an, die bei der Stipendiensuche, Bewerbung und zur Vorbereitung auf Auswahlgespräche helfen. 
Darüber hinaus bietet die Zentrale Studienberatung, Emil-Figge-Straße 61, Mittwochs zwischen 13:00 und 15:30 eine offene Sprechstunde ohne Voranmeldung an.  

Auf dieser Seite möchten wir Sie auf Stipendienprogramme und Wettbewerbe  aufmerksam machen, die insbesondere für Studierende der Fakultät Maschinenbau relevant sind.

Viel Erfolg bei Ihrer Bewerbung!

Stipendien
Deutschlandstipendium

Das Deutschlandstipendium fördert begabte und leistungsstarke Studierende.

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten werden mit je 300 Euro im Monat unterstützt.

Graduate School of Logisitcs

Die Graduate School of Logistics an der Fakultät für Maschinenbau hat drei Promotionsstipendien im Rahmen des strukturierten Promotionsprogramms ausgeschrieben. Die Stipendien werden in Kooperation mit Unternehmen vergeben und verbinden eine wissenschaftliche Promotion mit einem konkreten Anwendungsbeispiel aus der unternehmerischen Praxis. Gesucht werden Masterstudierende, die ca. ein halbes Jahr vor ihrem Universitätsabschluss stehen, sehr gute Noten mitbringen und sich für die Wissenschaft interessieren. 

Gleich zwei Stipendien werden in Kooperation mit der thyssenkrupp Materials Services GmbH ausgeschrieben. Mit Hilfe von Predictive Analytics/Machine Learning soll die Supply Chain Performance in Handelsnetzen durch Vorhersagen des Kundenbedarfs optimiert verbessert werden. Darüber hinaus soll unter Berücksichtigung der Spieltheorie eine neue Methode zur multi-kriteriellen Verhandlung im Einkauf entwickelt werden. In Kooperation mit der KHS GmbH aus Dortmund soll ein datengetriebenes Geschäftsmodell durch den Einsatz von Data Analytics entwickelt werden.

Die Stipendien sind auf drei Jahre ausgelegt. Innerhalb dieser Zeit erhalten die Stipendiaten 1.450 Euro monatlich (steuerfrei). Für Reisen zu internationalen Konferenzen oder zum Förderer steht ein Reisekostenbudget zur Verfügung. Das strukturierte Promotionsmodell der Graduate School of Logistics bietet regelmäßige Doktorandenseminare, Summer Schools, Workshops mit Unternehmen, ein wissenschaftliches Netzwerk mit 900 Forschern und Experten, eine Tandembetreuung durch Doktorvater und Day-to-Day Supervisor (Post-Doc), Unterstützung durch eine zentrale Koordinatorin, einen ausgestatteten Arbeitsplatz im neuen LogistikCampus der TU Dortmund und vieles mehr.

Weitere Informationen

http://www.gsoflog.lfo.tu-dortmund.de/category/fuer-stipendiaten/bewerbung/

Stipendienübersicht des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Hier finden Sie eine umfassende Übersicht über eine Vielzahl der Stipendienprogramme.

Martin-Schmeißer-Stiftung

Die Martin-Schmeißer-Stiftung, die auf Initiative der Stadt Dortmund und Zustiftern der Dortmunder Wirtschaft gegründet wurde, ist eine Stiftung zur Förderung der internationalen wissenschaftlichen Beziehungen der Technischen Hochschule Dortmund. Vorschläge für Bewerbungen werden meist über die Dekaninnen und Dekane der Fakultäten eingereicht.

e-fellows.net

e-fellows.net ist ein Online-Stipendium und Karrierenetzwerk für die besten 10 Prozent der Schüler, Studierenden und Doktoranden. e-fellows.net kooperiert mit mehr als 500 Partnern, u.a. der Friedrich-Ebert-Stiftung, Heinrich-Böll-Stiftung, Stiftung der Deutschen Wirtschaft, Universität Hamburg, Universität zu Köln, BMW, Bosch oder DIE ZEIT.

Studierende und Doktoranden können sich laufend mit Angabe Ihres Lebenslaufs inklusive Noten um das e-fellows.net-Stipendium bewerben. 

Weitere Informationen finden Sie unter www.e-fellows.net/e-fellows.net-stipendium

 

 

Wettbewerbe und Preise

Ars-Legendi-Fakultätenpreis Ingenieurwissenschaften und Informatik

Der Stifterverband und der Dachverband der Fakultätentage der Ingenieurwissenschaften und der Informatik an Universitäten (4ING ) loben den Ars legendi-Fakultätenpreis für exzellente Hochschullehre in den Ingenieurwissenschaften und der Informatik 2020 zum vierten Mal für die Lehrenden der deutschen 4ING-Fakultäten aus. Er wird alle drei Jahre verliehen und ist mit 25.000 Euro dotiert.

Der Preis soll die besondere Bedeutung der Hochschullehre für die Ausbildung des Ingenieur- und Informatiknachwuchses sichtbar machen und einen karrierewirksamen Anreiz schaffen, sich in der Hochschullehre zu engagieren und sie über den eigenen Wirkungsbereich hinaus zu fördern.

Der Preis wird für herausragende und innovative Beiträge und Leistungen in der Lehre verliehen, insbesondere bei der Entwicklung und Umsetzung von Curricula oder curricularen Elementen, Lehrmethoden, Lehr- und Lernmaterialien, Prüfungsmethoden, Beratungs- und Betreuungskonzepten für Studieninteressierte und Studierende, sonstigen Maßnahmen zur Verbesserung der Lehre.

Die Bewerbung erfolgt in der Regel auf Vorschlag der Fakultäten und Fachbereiche oder der Fachschaften der Ingenieurwissenschaften und der Informatik. Eigenbewerbungen sind zulässig. Bewerbungsschluss ist der 13. März 2020.

Detaillierte Informationen finden Sie hier

Carl-Eduard-Schulte Stiftung - "CES-Förderpreis des VDI"

Der VEREIN DEUTSCHER INGENIEURE e.V. verleiht durch die VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik (GPL) den CES-Förderpreis des VDI an Absolventinnen und Absolventen von Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland für ausgezeichnete und wegweisende Diplom- und Masterarbeiten auf dem Gebiet der Produktionstechnik. Die einzureichenden Arbeiten sollten aus dem Zeitraum 02/2019 bis 01/2020 reichen. Detaillierte Informationen finden Sie hier.

start2grow

start2grow bietet Chancen für digitale oder technologische Geschäftsideen aus dem Bereich Hochschulen. Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiter und Professoren haben das Potenzial zum Preisträger beim Gründungswettbewerb start2gow 2020.
 
Am 24. Januar 2020 startet der von der Wirtschaftsförderung Dortmund bundesweit ausgerichtete Gründungswettbewerb start2grow 2020. Die Anmeldung zur kostenfreien Teilnahme ist ab sofort unter www.start2grow.de möglich.

Detaillierte Informationen zum Stipendienprogramm finden Sie hier.

Hochschulwettbewerb im Wissenschaftsjahr 2020 - Bioökonomie

Wie bringt man die eigene Forschung am besten an die Öffentlichkeit? Wer darauf eine gute Antwort hat und gleichzeitig zum Thema Bioökonomie forscht, die oder der ist hier richtig: beim Hochschulwettbewerb im Wissenschaftsjahr 2020 – Bioökonomie!

Gesucht werden innovative Kommunikationskonzepte von jungen Forschenden, die ihre Arbeit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen und gleichzeitig deren gesellschaftliche Bedeutung hervorheben.
Die besten 15 Ideen erhalten jeweils 10.000 Euro zur Umsetzung. 

Ein Planspiel zur zukünftigen Ernährung der Weltbevölkerung, eine App die uns über die Produktionsweise unserer Alltagsgegenstände informiert oder ein Barcamp zu Konzepten eines nachhaltigen Wirtschaftssystems: Gefragt sind kreative Kommunikationsideen, die Forschungsergebnisse zum Thema Bioökonomie in die Öffentlichkeit bringen.
Kurz: Formate, die zum Dialog über das Thema des Wissenschaftsjahres 2020 einladen.

Teilnehmen können Studierende, Promovierende sowie Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aller Fachbereiche!

Teilnahmeschluss ist der 15. November 2019

INEOS The word for chemicals - Master Thesis Award 

Unbenannt


Eine Detaillierte Darstellung der Teilnahmebedingungen gibt es hier!



Nebeninhalt

Kontakt

Dipl.-Geogr. Annette Herberg
Tel.: 0231 755-5076